Diskussion

Wohnwissen

17. Juni 2021, 16.00 – 19.00 Uhr

Wie lebt es sich in einem Bau von Werner Düttmann? Welche Ideen und Funktionen haben sich in der Nutzung bewährt, welche sind aus heutiger Perspektive kritisch zu betrachten? Nutzerinnen und Bewohnerinnen berichten über ihre Erfahrungen mit ausgewählten Bauten Werner Düttmanns. Begleitet werden sie in künstlerischen Kooperationsprojekten während der Ausstellungslaufzeit von den Künstlerinnen- und Vermittlerinnen von K.I.

... Mehr

Eine Kooperation zwischen der Kirchengemeinde St. Martin, Anna-Lena Wenzel und Karen Winzer/ K.I. Büro für Kunstvermittlung Berlin e.V.

Die Veranstaltung findet in St. Martin im Märkischen Viertel statt.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Diskussion

Wohnwissen

17. Jun

Diskussion

Mit ARCH+ am Mehringplatz und in der Hedemannstraße: Über Sozialen Wohnungsbau

18. Juni 2021, 19.00 – 20.30 Uhr

Diskursiver Rundgang mit Alexander Hoff (Architekturhistoriker), Frank Seehausen (Architekt/Kunsthistoriker) und Niloufar Tajeri (Architektin/Architekturtheoretikerin)

... Mehr

Diese Veranstaltungsreihe wurde in Kooperation mit der Zeitschrift ARCH+ konzipiert und organisiert.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Diskussion

Mit ARCH+ am Mehringplatz und in der Hedemannstraße: Über Sozialen Wohnungsbau

18. Jun

Rundgang

Social Housing: Werner Düttmann in Kreuzberg [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

19. Juni 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Social Housing: Werner Düttmann in Kreuzberg [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

19. Jun

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

19. Juni 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

19. Jun

Rundgang

Bauen und Gegenbauen: Werner Düttmann und das Hansaviertel
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

20. Juni 2021, 14.00 – 15.30 Uhr

Im geteilten Deutschland treten die beiden Weltsysteme  Kalten Kriegs nebeneinander. Durch diese direkte Gegenüberstellung wollten sowohl West-Berlin, als auch die Hauptstadt der jungen DDR – Ost-Berlin – ihre jeweilige Identität bestimmen. Im Wettstreit der sozialistischen und freiheitlich-demokratischen Systeme gewinnt der Wiederaufbau eine hochpolitisierte Qualität. Als in Ost-Berlin mit der Neubebauung der Stalinallee das Vorzeigeprojekt des sozialistischen Klassizismus entsteht, antwortet West-Berlin mit einer internationalen Bauausstellung im Hansaviertel, der sogenannten Interbau ’57, die zum Vorzeigeprojekt der Nachkriegsmoderne werden sollte. Die namhaftesten Architekten jener Zeit wurden eingeladen, im Hansaviertel ihre Architekturvisionen zu verwirklichen: dazu gehörten Walter Gropius, Alvar Aalto, Egon Eiermann, Oscar Niemeyer und eben Werner Düttmann, der neben der Akademie der Künste auch die Hansabücherei umsetzte.

... Mehr

Treffpunkt: Hansabücherei, Altonaer Straße 15, 10557 Berlin
Dauer: ca. 60 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Bauen und Gegenbauen: Werner Düttmann und das Hansaviertel
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

20. Jun

Diskussion

Mit ARCH+ in der Akademie der Künste: Über Denkmalschutz

23. Juni 2021, 19.00 – 20.30 Uhr

Diskursiver Rundgang mit Winfried Brenne (Architekt), moderiert von Luise Rellensmann (Architekturkritikerin/-wissenschaftlerin)

... Mehr

Diese Veranstaltungsreihe wurde in Kooperation mit der Zeitschrift ARCH+ konzipiert und organisiert.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich hier auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Diskussion

Mit ARCH+ in der Akademie der Künste: Über Denkmalschutz

23. Jun

Workshop

VERSCHOBEN // Architektur in Bewegung
Workshop mit Anna Till (Tänzerin)

25. Juni 2021

Wie hängen Architektur und Körper zusammen? Wie reagiert der Körper auf die gebaute Umgebung? Wie nehme ich Architektur sinnlich und körperlich wahr? Auf welche Weise verändert die Raumgestaltung meine Bewegungen? Welche Haltungen nehme ich ein, welche Positionen und körperlichen Impulse erscheinen unangebracht oder nicht möglich? Fokus des Workshops ist die körperliche Raumerfahrung der Bauten von Werner Düttmann. Im tänzerischen Dialog mit der Architektur werden choreografische Ansätze entwickelt. So können Körper und Bewegungen in ein neues Verhältnis zur Architektur gesetzt werden. 

... Mehr

Die Veranstaltung wird verschoben. Wir informieren Sie bald über einen neuen Termin.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Workshop

VERSCHOBEN // Architektur in Bewegung
Workshop mit Anna Till (Tänzerin)

25. Jun

Workshop

VERSCHOBEN // Architektur in Bewegung
Workshop mit Anna Till (Tänzerin)

26. Juni 2021

Wie hängen Architektur und Körper zusammen? Wie reagiert der Körper auf die gebaute Umgebung? Wie nehme ich Architektur sinnlich und körperlich wahr? Auf welche Weise verändert die Raumgestaltung meine Bewegungen? Welche Haltungen nehme ich ein, welche Positionen und körperlichen Impulse erscheinen unangebracht oder nicht möglich? Fokus des Workshops ist die körperliche Raumerfahrung der Bauten von Werner Düttmann. Im tänzerischen Dialog mit der Architektur werden choreografische Ansätze entwickelt. So können Körper und Bewegungen in ein neues Verhältnis zur Architektur gesetzt werden. 

... Mehr

Die Veranstaltung wird verschoben. Wir informieren Sie bald über einen neuen Termin.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Workshop

VERSCHOBEN // Architektur in Bewegung
Workshop mit Anna Till (Tänzerin)

26. Jun

Rundgang

Social Housing: Werner Düttmann in Kreuzberg [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

26. Juni 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Social Housing: Werner Düttmann in Kreuzberg [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

26. Jun

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

26. Juni 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

26. Jun

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


26. Juni 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum, das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem sind als vier etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst kleine Juwelen am Rande der Stadt. Alle vier Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Institutionen mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.   

... Mehr

Treffpunkt: Vor dem Georg Kolbe Museum
Teilnahmegebühr: 18 Euro (erm. 15 Euro)

Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 14 Personen beschränkt.
Anmeldungen unter info@georg-kolbe-museum.de

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


26. Jun

Rundgang

Contending Architecture: Werner Düttmann and the Hansaviertel [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

27. Juni 2021, 11.00 – 12.30 Uhr

Im geteilten Deutschland treten die beiden Weltsysteme  Kalten Kriegs nebeneinander. Durch diese direkte Gegenüberstellung wollten sowohl West-Berlin, als auch die Hauptstadt der jungen DDR – Ost-Berlin – ihre jeweilige Identität bestimmen. Im Wettstreit der sozialistischen und freiheitlich-demokratischen Systeme gewinnt der Wiederaufbau eine hochpolitisierte Qualität. Als in Ost-Berlin mit der Neubebauung der Stalinallee das Vorzeigeprojekt des sozialistischen Klassizismus entsteht, antwortet West-Berlin mit einer internationalen Bauausstellung im Hansaviertel, der sogenannten Interbau ’57, die zum Vorzeigeprojekt der Nachkriegsmoderne werden sollte. Die namhaftesten Architekten jener Zeit wurden eingeladen, im Hansaviertel ihre Architekturvisionen zu verwirklichen: dazu gehörten Walter Gropius, Alvar Aalto, Egon Eiermann, Oscar Niemeyer und eben Werner Düttmann, der neben der Akademie der Künste auch die Hansabücherei umsetzte.

... Mehr

Treffpunkt: Hansabücherei, Altonaer Straße 15, 10557 Berlin
Dauer: ca. 60 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Contending Architecture: Werner Düttmann and the Hansaviertel [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

27. Jun

Rundgang

Eine neue Mitte: Werner Düttmann und die City West
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

27. Juni 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

1961 wurde Berlin durch den Bau der Mauer, die den Ost- von den West-Sektoren trennte, auch stadträumlich zur geteilten Stadt. Die Gegend rund um den Kurfürstendamm wurde zum Zentrum des eingemauerten West-Berlins und galt als “Symbol des Wirtschaftswunders”. Die City-West entwickelte sich zu einem neuen kommerziellen Zentrum am Zoo – mit repräsentativen Neubauten, die auch als politisches Machtsymbol gegenüber der DDR golten.

... Mehr

Treffpunkt: Edinburghhouse, Theodor Heuss Platz 5, 14052 Berlin
Dauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten

Hinweis: für diesen Spaziergang ist ein gültiges BVG Ticket notwendig. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Eine neue Mitte: Werner Düttmann und die City West
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

27. Jun

Diskussion

Mit ARCH+ bei der "Grauen Laus": Über Stadtentwicklung

1. Juli 2021, 19.00 – 20.30 Uhr

Diskursiver Rundgang mit Niklas Fanelsa (Architekt) und Florian Heilmeyer (Architekturjournalist/Kurator)

... Mehr

Diese Veranstaltungsreihe wurde in Kooperation mit der Zeitschrift ARCH+ konzipiert und organisiert.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich hier auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Diskussion

Mit ARCH+ bei der "Grauen Laus": Über Stadtentwicklung

1. Jul

Diskussion

Wohnwissen

1. Juli 2021, 16.30 – 18.00 Uhr

Wie lebt es sich in einem Bau von Werner Düttmann? Welche Ideen und Funktionen haben sich in der Nutzung bewährt, welche sind aus heutiger Perspektive kritisch zu betrachten? Nutzerinnen und Bewohnerinnen berichten über ihre Erfahrungen mit ausgewählten Bauten Werner Düttmanns. Begleitet werden sie in künstlerischen Kooperationsprojekten während der Ausstellungslaufzeit von den Künstlerinnen- und Vermittlerinnen von K.I.

... Mehr

Die Veranstaltung findet am Mehringplatz statt.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Diskussion

Wohnwissen

1. Jul

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

3. Juli 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

3. Jul

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

3. Juli 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

3. Jul

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

3. Juli 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

3. Jul

Rundgang

Eine neue Mitte: Werner Düttmann und die City West
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

4. Juli 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

1961 wurde Berlin durch den Bau der Mauer, die den Ost- von den West-Sektoren trennte, auch stadträumlich zur geteilten Stadt. Die Gegend rund um den Kurfürstendamm wurde zum Zentrum des eingemauerten West-Berlins und galt als “Symbol des Wirtschaftswunders”. Die City-West entwickelte sich zu einem neuen kommerziellen Zentrum am Zoo – mit repräsentativen Neubauten, die auch als politisches Machtsymbol gegenüber der DDR golten.

... Mehr

Treffpunkt: Edinburghhouse, Theodor Heuss Platz 5, 14052 Berlin
Dauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten

Hinweis: für diesen Spaziergang ist ein gültiges BVG Ticket notwendig. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Eine neue Mitte: Werner Düttmann und die City West
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

4. Jul

Rundgang

Eine neue Mitte: Werner Düttmann und die City West
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

10. Juli 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

1961 wurde Berlin durch den Bau der Mauer, die den Ost- von den West-Sektoren trennte, auch stadträumlich zur geteilten Stadt. Die Gegend rund um den Kurfürstendamm wurde zum Zentrum des eingemauerten West-Berlins und galt als “Symbol des Wirtschaftswunders”. Die City-West entwickelte sich zu einem neuen kommerziellen Zentrum am Zoo – mit repräsentativen Neubauten, die auch als politisches Machtsymbol gegenüber der DDR golten.

... Mehr

Treffpunkt: Edinburghhouse, Theodor Heuss Platz 5, 14052 Berlin
Dauer: ca. 2 Stunden 30 Minuten

Hinweis: für diesen Spaziergang ist ein gültiges BVG Ticket notwendig. Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Eine neue Mitte: Werner Düttmann und die City West
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

10. Jul

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

10. Juli 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

10. Jul

Rundgang

Social Housing: Werner Düttmann in Kreuzberg [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

11. Juli 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Social Housing: Werner Düttmann in Kreuzberg [English]
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

11. Jul

Rauminterventionen Brücke-Museum, Ernst-Reuter-Platz, Hansabücherei

11. Juli 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

mit Studierenden der weißensee kunsthochschule berlin , Leitung Mona Jas (Künstlerin, Kunstvermittlerin) und Daniela Bystron (Kuratorin, Brücke-Museum)

... Mehr

Die Interventionen finden am Ernst-Reuter-Platz und in der Hansabücherei statt. Das detaillierte Programm finden Sie hier kurze Zeit vor dem Termin. 

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rauminterventionen Brücke-Museum, Ernst-Reuter-Platz, Hansabücherei

11. Jul

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

17. Juli 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

17. Jul

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

18. Juli 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

18. Jul

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

24. Juli 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

24. Jul

Filmscreening, Diskussion

Gurbet artık bir ev (Abroad Is A Home Now) von Pınar Öğrenci
am Wassertorplatz

27. Juli 2021, 19.00 – 20.30 Uhr

Mit Pınar Öğrenci (Künstlerin), Daniele Karasz (Sozialanthropologe) und Niloufar Tajeri (Architektin)

... Mehr

Das Filmscreening findet am Wassertorplatz statt. Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Filmscreening, Diskussion

Gurbet artık bir ev (Abroad Is A Home Now) von Pınar Öğrenci
am Wassertorplatz

27. Jul

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

31. Juli 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

31. Jul

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


31. Juli 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum, das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem sind als vier etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst kleine Juwelen am Rande der Stadt. Alle vier Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Institutionen mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.   

... Mehr

Treffpunkt: Vor dem Georg Kolbe Museum
Teilnahmegebühr: 18 Euro (erm. 15 Euro)

Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 14 Personen beschränkt.
Anmeldungen unter info@georg-kolbe-museum.de

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


31. Jul

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

31. Juli 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

31. Jul

Workshop

Aktion Fassadengestaltung
Wohnbau am Wassertoplatz

7. August 2021, 11.00 – 17.00 Uhr

Die Graue Laus, ein Großwohnungsbau in Berlin-Kreuzberg, wurde 1968–70 nach dem Entwurf von Werner Düttmann gebaut. An zwei Aktionstagen entwickelt Atelier Fanelsa gemeinsam mit den Bewohner*innen, Passant*innen und Gästen neue Gestaltungsideen für die Sockelbereiche der Fassade. An einem Teilbereich werden die Ideen gemeinsam mit den Teilnehmer*innen mit Farbe und Pinseln direkt an der Fassade umgesetzt.

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Workshop

Aktion Fassadengestaltung
Wohnbau am Wassertoplatz

7. Aug

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

7. August 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

7. Aug

Workshop

Aktion Fassadengestaltung
Wohnbau am Wassertoplatz

14. August 2021, 11.00 – 17.00 Uhr

Die Graue Laus, ein Großwohnungsbau in Berlin-Kreuzberg, wurde 1968–70 nach dem Entwurf von Werner Düttmann gebaut. An zwei Aktionstagen entwickelt Atelier Fanelsa gemeinsam mit den Bewohner*innen, Passant*innen und Gästen neue Gestaltungsideen für die Sockelbereiche der Fassade. An einem Teilbereich werden die Ideen gemeinsam mit den Teilnehmer*innen mit Farbe und Pinseln direkt an der Fassade umgesetzt.

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Workshop

Aktion Fassadengestaltung
Wohnbau am Wassertoplatz

14. Aug

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

14. August 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

14. Aug

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

21. August 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

21. Aug

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

21. August 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

21. Aug

Mit ARCH+ in St. Agnes: Über Umnutzung

25. August 2021, 18.30 – 20.00 Uhr

Diskussion mit Arno Brandlhuber (Architekt) und Kerstin Wittmann-Englert (Architekturhistorikerin), moderiert von Anh-Linh Ngo (ARCH+)

... Mehr

Diese Veranstaltungsreihe wurde in Kooperation mit der Zeitschrift ARCH+ konzipiert und organisiert.

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich hier online anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Mit ARCH+ in St. Agnes: Über Umnutzung

25. Aug

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

28. August 2021, 11.30 – 12.30 Uhr

In einem Rundgang durch die Ausstellung Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk stellen wir Ihnen Werner Düttmann als Architekt und Stadtplaner, Künstler und Kunstsammler vor. Eine wichtige Rolle nimmt das Brücke-Museum selbst ein, als Ort, der für die Kunst der Brücke gestaltet wurde. Ausgewählte Sammlungswerke des Expressionismus werden präsentiert. Zusätzlich erhalten Sie einen Überblick über Düttmanns gesamtes architektonisches Schaffen in Berlin, mit einem besonderen Fokus auf 27 Gebäude und Plätze und ihre Themen wie Einfamilienhäuser, Gemeinschaftsbauten, Stadtplanung oder Sozialer Wohnungsbau. 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Öffentlicher Rundgang

28. Aug

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


28. August 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum, das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem sind als vier etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst kleine Juwelen am Rande der Stadt. Alle vier Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Institutionen mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.   

... Mehr

Treffpunkt: Vor dem Georg Kolbe Museum
Teilnahmegebühr: 18 Euro (erm. 15 Euro)

Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 14 Personen beschränkt.
Anmeldungen unter info@georg-kolbe-museum.de

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


28. Aug

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

29. August 2021, 14.00 – 16.00 Uhr

In den Jahren, in denen Werner Düttmann Senatsbaudirektor von West-Berlin war (1960–1966), wurden jedes Jahr zwei Milliarden Mark für staatlich finanzierte Bauarbeiten ausgegeben. Dabei kam rund die Hälfte dieser Summe dem Wohnungsbau zugute und erlaubte den Neubau von jährlich rund 20.000 neuen Wohneinheiten: auch in Kreuzberg zwischen dem Mehringplatz und dem Kottbusser Tor. Unter Düttmanns Leitung entstanden dichte, urbane Quartiere des sozialen Wohnungsbaus, die zwei Jahrzehnte später in den Fokus der Stadterneuerungsdebatte der Internationalen Bauausstellung ´87 (IBA) geraten werden und heute als soziale Brennpunkte gelten.

... Mehr

Treffpunkt: Hochhäuser am Mehringplatz, Lindenstraße 112 (an der Bushaltestelle), 10969 Berlin
Dauer: ca. 90 Minuten

Hinweis: Der Spaziergang findet bei jedem Wetter statt. 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist die Buchung eines Tickets erforderlich. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie Tickets auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de erwerben.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang

Sozial Wohnen: Werner Düttmann in Kreuzberg
Stadtspaziergang mit POLIGONAL

29. Aug

Solar Disk – Dachterrasse, Bar & Musik
Party at the roof terrace of Edinburgh House

29. August 2021, 15.00 – 19.00 Uhr

Mit Caique Tizzi (Künstler, Koch) & FRZNTE (DJ, Pole Performerin) 

... Mehr

Wegen begrenzter Teilnehmer*innenzahl bitten wir um Anmeldung. Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung können Sie sich hier auf der Ausstellungswebseite wernerduettmann.de anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Solar Disk – Dachterrasse, Bar & Musik
Party at the roof terrace of Edinburgh House

29. Aug

Kinder & Familie

Sommerfest and Finissage Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.

29. August 2021, 12.00 – 19.00 Uhr

Mehr in Informationen finden Sie in Kürze hier.

... Mehr
Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Kinder & Familie

Sommerfest and Finissage Werner Düttmann. Berlin. Bau. Werk.

29. Aug

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


25. September 2021, 14.00 – 17.00 Uhr

Das Haus am Waldsee, das Georg Kolbe Museum, das Brücke-Museum und das Kunsthaus Dahlem sind als vier etablierte Berliner Institutionen für moderne und zeitgenössische Kunst kleine Juwelen am Rande der Stadt. Alle vier Häuser prägt die reizvolle Verbindung von Kunst, Natur und Architektur. Seit ihrer Gründung haben sich die Institutionen mit der Stadtgesellschaft gewandelt, legen aber zugleich bis heute lebendige Zeugnisse ihrer Geschichte ab, welche die Pluralität Berlins als Kunststadt widerspiegeln.   

... Mehr

Treffpunkt: Vor dem Georg Kolbe Museum
Teilnahmegebühr: 18 Euro (erm. 15 Euro)

Die Teilnahme ist auf ein Maximum von 14 Personen beschränkt.
Anmeldungen unter info@georg-kolbe-museum.de

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Von Haus zu Haus

Fahrradtour zu vier Juwelen der Berliner Kunstlandschaft


25. Sep