Künstler

Ernst Ludwig Kirchner

Titel

Liegender Akt vor Spiegel

Jahr
1909/10
Gattung
Material / Technik
Maße
Bildmaß 83,3 × 95,5 cm
Rahmenmaß 103,7 × 115,3 × 3,5 cm
Details zum Erwerb
Erworben 1972 aus Privatbesitz
Credits
Ernst Ludwig Kirchner, Liegender Akt vor Spiegel, 1909/10, Öl auf Leinwand, Brücke-Museum, Gemeinfreies Werk

Ausstellungen (Auswahl)

  • Die Brücke 1905–1914, 2018/19, Museum Frieder Burda, Baden-Baden

  • Großstadtrausch – Naturidyll. Kirchner – Die Berliner Jahre, 2017, Kunsthaus Zürich

  • ... die Welt in diesen rauschenden Farben. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin, 2016/17, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg

Literatur (Auswahl)

  • Senator für Wissenschaftund Kunst, Berlin (Hg.), Künstler der Brücke. Gemälde der Dresdener Jahre 1905 - 1910 , Ausst.-Kat. Brücke-Museum Berlin, Berlin 1973.

  • Leopold Reidemeister, Das Brücke-Museum, Berlin 1984.

  • Magdalena M. Moeller, Das Brücke-Museum Berlin, Prestel, München 1996.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke. La nascita dell´espressionismo, Ausst.-Kat. Fondazione Antonio Mazzotta Milan, Mazzotta, Milano 1999.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Die Brücke. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin, Ausst.-Kat. Brücke-Museum Berlin, Hirmer Verlag, München 2000.

  • Javier Arnaldo, Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke. Die Geburt des deutschen Expressionismus, Ausst.-Kat. Berlinische Galerie, Hirmer Verlag, München 2005.

  • Brücke und Berlin. 100 Jahre Expressionismus, Ausst.-Kat. Neue Nationalgalerie, Kulturforum Potsdamer Platz, Nicolai, Berlin 2005.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke-Museum Berlin, Malerei und Plastik. Kommentiertes Verzeichnis der Bestände, Hirmer Verlag, München 2006.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke Highlights, Hirmer Verlag, München 2007.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Erich Heckel. Der große Expressionist. Werke aus dem Brücke-Museum Berlin, Ausst.-Kat. Stadthalle und Zehntscheuer Balingen, Hirmer Verlag, München 2013.

  • Magdalena M. Moeller und Rainer Stamm (Hg.), ... die Welt in diesen rauschenden Farben. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin, Ausst.-Kat. Landesmuseum Oldenburg, Hirmer Verlag, München 2016.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke Museum Highlights, Hirmer Verlag, München 2017.

Details

Signatur/Bezeichnung
Nicht signiert (Signatur)
Nicht bezeichnet (Bezeichnung)
Rückseitig auf dem Keilrahmen: L. Grisebach - Spengler/ ... [unleserlich] (Beschriftung)

Inventarnummer
31/72

Werkverzeichnisnummer
Gordon 56

Impressum

Alle Inhalte basieren auf Gesprächen aus einem Workshop, der im Rahmen von Various Answers stattgefunden hat.

Workshop-Teilnehmer*innen

(Auro)

Auro Orso, (he/They) Berlin basierter Performer und Tänzer, beschäftigt sich unter anderem mit Genderfuck und Dekolonialisierung in seiner Arbeit

(Claude)

Claude Förster (Claude/they) ist Tätowierer_in und Illustrator_in aus Hamburg und interessiert sich für Kunst: anschauen & herstellen, www.unterstrich.ink.

(Felicia)

Felicia (sie), 27 Jahre, Queer Aktivistin und Demokratievermittlerin

(Icecold)

Icecold Alma (they/them), Stripper:in und Sexworker, Migrations-Biografie, liest gerne Romane, am liebsten am Meer

(Josephine)

Josephine Ansah Valerie Deutesfeld (sie/ihr), Philosophin, liebt kreative Ästhetik im Großen und Kleinen, schreibt und liest gerne

Leitung / Moderation

(Panda)

Sandra Ortmann | Panda (sie/they), ist Dipl. Psychologin und arbeitet als Kuratorin für Bildung und Outreach im Schwulen Museum. Sie berät Museen und Kulturinstitutionen zu Fragen der diversitätsorientierten Organisationsentwicklung, Diskriminierung und Outreach

Koordination

(Judith)

Judith Kirchner (sie/ihr), Projektleiterin von Various Answers, ist freiberufliche Kunstvermittlerin, arbeitet mit Schwerpunkten Kunst, Politik und Feminismus und am liebsten in kollektiven Zusammenhängen

Zu Gast

(Lisa)

Lisa Marei Schmidt, Direktorin Brücke-Museum, Berlin

Weitere Inhalte

Text: Gesprächsauszug aus dem Workshop, mit Auro Orso, Claude Förster, Felicia, Icecold Alma, Josephine A.V. Deutesfeld und Sandra Ortmann | Panda
Redaktion: Sandra Ortmann | Panda

(Josephine)

Josephine Papke (sie/ihr, they/them, keine Pronomen) studierte Theater-und Filmwissenschaft, arbeitet vielfältig im Kulturbereich und verhandelt dort am liebsten die Intersektionen von Queerness, BIPoC Identitäten und Popkultur
Text: Körper

(Brücke-Museum)

Text: Liegender Akt vor Spiegel, Werktext

(Sebastian)

Sebastian Weise: Aufnahme und Schnitt (Video/Audio)

(Auro, Claude, Felicia, Icecold, Josephine, Panda)
Gesprächsauszug
(Brücke Museum)
Über das Werk
(Josephine)
Körper
(Auro) Normierter Körper
01:02
(Feli) Spiegel
00:17
(Icecold) Comedyshow
00:24
(Icecold) Raum
00:51
(Icecold) Arbeitssetting
00:38
Fragen
00:20
Assoziationen
00:36
(Auro) Bild/Bühne
01:54
Impressum