Künstler

Ernst Ludwig Kirchner

Titel

Liegender Akt vor Spiegel

Jahr
1909/10
Gattung
Material / Technik
Maße
Bildmaß 83,3 × 95,5 cm
Rahmenmaß 103,7 × 115,3 × 3,5 cm
Details zum Erwerb
Erworben 1972 aus Privatbesitz
Credits
Ernst Ludwig Kirchner, Liegender Akt vor Spiegel, 1909/10, Öl auf Leinwand, Brücke-Museum, Gemeinfreies Werk

Ausstellungen (Auswahl)

  • Die Brücke 1905–1914, 2018/19, Museum Frieder Burda, Baden-Baden

  • Großstadtrausch – Naturidyll. Kirchner – Die Berliner Jahre, 2017, Kunsthaus Zürich

  • ... die Welt in diesen rauschenden Farben. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin, 2016/17, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg

Literatur (Auswahl)

  • Senator für Wissenschaftund Kunst, Berlin (Hg.), Künstler der Brücke. Gemälde der Dresdener Jahre 1905 - 1910 , Ausst.-Kat. Brücke-Museum Berlin, Berlin 1973.

  • Leopold Reidemeister, Das Brücke-Museum, Berlin 1984.

  • Magdalena M. Moeller, Das Brücke-Museum Berlin, Prestel, München 1996.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke. La nascita dell´espressionismo, Ausst.-Kat. Fondazione Antonio Mazzotta Milan, Mazzotta, Milano 1999.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Die Brücke. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin, Ausst.-Kat. Brücke-Museum Berlin, Hirmer Verlag, München 2000.

  • Javier Arnaldo, Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke. Die Geburt des deutschen Expressionismus, Ausst.-Kat. Berlinische Galerie, Hirmer Verlag, München 2005.

  • Brücke und Berlin. 100 Jahre Expressionismus, Ausst.-Kat. Neue Nationalgalerie, Kulturforum Potsdamer Platz, Nicolai, Berlin 2005.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke-Museum Berlin, Malerei und Plastik. Kommentiertes Verzeichnis der Bestände, Hirmer Verlag, München 2006.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke Highlights, Hirmer Verlag, München 2007.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Erich Heckel. Der große Expressionist. Werke aus dem Brücke-Museum Berlin, Ausst.-Kat. Stadthalle und Zehntscheuer Balingen, Hirmer Verlag, München 2013.

  • Magdalena M. Moeller und Rainer Stamm (Hg.), ... die Welt in diesen rauschenden Farben. Meisterwerke aus dem Brücke-Museum Berlin, Ausst.-Kat. Landesmuseum Oldenburg, Hirmer Verlag, München 2016.

  • Magdalena M. Moeller (Hg.), Brücke Museum Highlights, Hirmer Verlag, München 2017.

Details

Signatur/Bezeichnung
Nicht signiert (Signatur)
Nicht bezeichnet (Bezeichnung)
Rückseitig auf dem Keilrahmen: L. Grisebach - Spengler/ ... [unleserlich] (Beschriftung)

Inventarnummer
31/72

Werkverzeichnisnummer
Gordon 56

(Brücke Museum)

Über das Werk

Ernst Ludwig Kirchner, Liegender Akt vor Spiegel, 1909/1910

Betrachtet man das Gemälde Liegender Akt vor Spiegel, so fällt zuerst die ungewöhnliche Farbigkeit der Figur auf: Die Haut ist grün, das Haar knallrot, sie liegt nackt auf einer gelben Decke vor einem Spiegel. Bei der dargestellten Frau handelt es sich wahrscheinlich um Dodo (Doris Grosse), die damalige Freundin des Künstlers. Ungewöhnlicherweise raucht sie Pfeife, was klassischen Aktportraits in der Malerei zugegen läuft, und einen selbstbewussteren und emanzipierten Eindruck der Frau vermittelt.

Einflüsse der französischen Fauvist*innen – zu denen neben dem Künstler Henri Matisse auch André Derain zählte – sind deutlich erkennbar. Der Fauvismus zeichnet sich durch die Betonung der Farbe aus, wobei die Farbgebung nicht mehr einem naturnahen Realismus diente, sondern als eigenes Gestaltungsprinzip befreit werden sollte. Kirchner hatte Werke der Fauvist*innen bereits 1908 in der Galerie Richter in Dresden bewundert. Im Januar besuchte er zudem eine Matisse-Ausstellung in Berlin.

Der Liegende Akt vor Spiegel gehört zu den Hauptwerken, die Kirchners Interesse an dem Fauvismus reflektieren.

(Auro, Claude, Felicia, Icecold, Josephine, Panda)
Gesprächsauszug
(Brücke Museum)
Über das Werk
(Josephine)
Körper
(Auro) Normierter Körper
01:02
(Feli) Spiegel
00:17
(Icecold) Comedyshow
00:24
(Icecold) Raum
00:51
(Icecold) Arbeitssetting
00:38
Fragen
00:20
Assoziationen
00:36
(Auro) Bild/Bühne
01:54
Impressum