Aktuell

Wir heißen Sie an den Osterfeiertagen herzlich willkommen!

Das Brücke-Museum hat an Feiertagen regulär von 11–17 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Die Ausstellung Flucht in die Bilder? beschäftigt sich erstmals kritisch und ausführlich mit der künstlerischen Praxis, den Handlungsspielräumen und dem Alltag der ehemaligen Brücke-Künstler im Nationalsozialismus. Die Situation von Erich Heckel, … ... Mehr

Kirchners Artistin  im Depot ‚entarteter Kunst’ im Schloss Schönhausen,
ca. 1938–1940, Zentralarchiv, SMB  © bpk / Zentralarchiv, SMB

Samstags haben Sie in öffentlichen Ausstellungsrundgängen die Möglichkeit, die jeweils aktuelle Ausstellung gemeinsam mit einer unserer Kunstvermittler*innen zu erkunden.

... Mehr

Installationsansicht Flucht in die Bilder? Die Künstler der Brücke im Nationalsozialismus, Foto: Nick Ash © Brücke-Museum

Neun Gemälde – Zehn Geschichten

Ab dem 10. April werden parallel zur neuen Ausstellung Flucht in die Bilder? Die Künstler der Brücke im Nationalsozialismus (14.4.–11.8.2019) Themenfelder zur PROVENIENZforschung – von P wie Propaganda bis Z wie Zukunft – auf Instagram und Facebook besprochen. Mittelpunkt der Aktion bilden neun Gemälde, die einst als „entartete Kunst“ beschlagnahmt wurden und heute zu den Highlights des Museums gehören.

#TagderProvenienzforschung … Mehr

„Lieber sehr verehrter Herr Düttmann, nachdem nun die Unruhe der Eröffnung abgeklungen ist, möchte ich nicht versäumen, Ihnen nochmals herzlichst zu danken. Sie haben mit diesem Bau des Brücke-Museums etwas hingestellt, das man nicht anders als rühmen kann … Ihr Bau hat durchgehend gute Verhältnisse und rechtes Maß … und die Landschaft ist geradezu beglückend einbezogen. Es müsste jeder Besucher für eine Weile dort froh werden … Immer Ihr, KSR“ … Mehr

Außenansicht Brücke-Museum, September 1967, Foto: Reinhard Friedrich, Akademie der Künste, Berlin, Werner-Düttmann-Archiv, Nr. 33 F.33/8

Aktivitäten im Bereich Bildung & Outreach interpretieren die Rolle des Brücke-Museums und seiner Kunst in Zeiten sozialer und politischer Veränderungen neu. Wir wollen unser Publikum, die Nachbarschaft, Kulturakteur*innen, Künstler*innen und Praktiker*innen zusammenbringen, um mögliche Antworten auf aktuelle künstlerische und soziale Fragen zu finden. … Mehr

Foto: Anika Büssemeier

Die Reihe der Brücke-Archivhefte wird nun nach einer mehrjährigen Pause fortgesetzt. Archivheft Nr. 24 erscheint zu Ehren von Eberhard W. Kornfeld und seinem Wirken für Ernst Ludwig Kirchner, und konzentriert sich auf die Schweizer Schaffensphase des Künstlers. … Mehr

News

Das Brücke-Museum freut sich über eine großzügige Schenkung!

Sigrid Kaus, die Witwe des Malers Max Kaus (1891–1977), überlässt dem Brücke-Museum
19 Gemälde von Max Kaus und weitere 7 Arbeiten auf Papier, darunter Arbeiten von Karl Schmidt-Rottluff und Erich Heckel.

Gelesen von Schauspieler Felix Goeser. € 11,90
Erhältlich im Museum
Versand gegen Vorauskasse (Vorabüberweisung), zzgl. Porto. Limitierte Auflage! … Mehr