Künstler

Walter Gramatté

Titel

Die Kalinken-Brücke, bei der es nachts spukt

Jahr
1918
Zusatztitel
Aus der Graphik-Folge "Der Mantel, Zwölf Lithographien zur Erzählung von Nicolai Gogol", Blatt 12
Gattung
Maße
Bildmaß 16,7 × 13,5 cm
Blattmaß 50 × 37,5 cm
Details zum Erwerb
Erworben 1988 als Schenkung von Dr. Ferdinand Eckhardt, Winnipeg
Credits
Walter Gramatté, Die Kalinken-Brücke, bei der es nachts spukt, 1918, Lithographie auf Kupferdruckpapier, Brücke-Museum, Gemeinfreies Werk

Die Digitalisierung wurde durch die Deutsche Digitale Bibliothek im Rahmen des von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderten Programms NEUSTART KULTUR ermöglicht.
Objektreferenz

Details

Signatur/Bezeichnung
Signiert unten rechts: Walter Gramatté (Signatur)
Unten links (unter der Darstellung): 12) (Bezeichnung)
Unten rechts: Sonderdruck des II. Zustandes (Bezeichnung)

Inventarnummer
4/88 l

Werkverzeichnisnummer
Eckhardt 66 II