Diskussion, Rundgang

Fokus Rahmen

16–19 Uhr

mit Eva Mendgen, Kunsthistorikerin, Saarbrücken und
Werner Murrer, Kurator der Ausstellung und Rahmenexperte, München

 

Ab 16 Uhr lädt der Ausstellungskurator Werner Murrer zu einem Rundgang durch Unzertrennlich im Brücke-Museum ein. Dabei erhalten Sie einmalige Einblicke in seine langjährige Recherche und Praxis als Rahmenexperte.

Die Kunsthistorikerin Eva Mendgen wird ab
17 Uhr den Vortrag Rahmenbilder. Grenzrelationen halten. In ihrer Forschung widmet sich Eva Mendgen dem Rahmen vom 19. Jahrhundert bis in die expressionistische Moderne.

Im Anschluss tauschen sich die beiden Expert*innen ab 18 Uhr untereinander und mit Ihnen über aktuelle Forschungsfragen zum Thema Rahmen aus. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Kurzbiografien

Eva Mendgen (Dr. phil.)
Kunsthistorikerin, Publizistin, Ausstellungsmacherin

Grundlagenforschung aus der Perspektive eines interdisziplinären, Theorie und Praxis verbindenden, künstlerisch-wissenschaftlichen methodischen Ansatzes, ausgehend vom Rahmenbild. Seit der Promotion mit dem Titel Künstler rahmen ihre Bilder in Bonn 1991 entstanden zahlreiche Referenzwerke zum Thema des Künstlerrahmens (u. a. In Perfect Harmony. Bild + Rahmen 18501920). Daraus geht die bis heute andauernde Beschäftigung mit Räumen der Grenze und ihre Inwertsetzung als Kulturlandschaften hervor.

Werner Murrer
Rahmenexperte

Werner Murrer, Kurator der Ausstellung und Rahmenmacher, gilt als ausgewiesener Experte zu den Rahmen des Expressionismus. Seine umfangreiche Expertise stammt aus der über dreißig Jahre langen Beschäftigung mit dem Thema, unzähligen Museumsbesuchen und umfangreichen Recherchen.

... Mehr

Öffentliche Veranstaltungen sind mit Museumsticket kostenlos.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Diskussion, Rundgang

Fokus Rahmen

26. Jan

Rundgang, Diskussion

Neu gesichtet II
Von Ecken und Kanten

15–16 Uhr

Dialogischer Ausstellungsrundgang mit Lucija Wićaz
Tischlergesellin und Kulturwissenschaftlerin, Berlin 

Nach einem Studium der Kulturwissenschaften entschloss sich Lucija Wićaz für eine handwerkliche Ausbildung in einer Bautischlerei. Im Zentrum stand die Altbausanierung und damit der Nachbau von Türen aus der Gründerzeit und der Neubau von Kastendoppelfenstern für denkmalgeschützte Gebäude. Nach ihrer Lehre war Lucija Wićaz projektweise in einer Werkstatt beschäftigt und ist seit kurzem Bildungsbegleiterin an einer Berufsschule in Berlin.

Im Gesprächsformat Neu gesichtet kontextualisieren Expert*innen unterschiedlicher Disziplinen die Ausstellung aus ihrer jeweiligen Perspektive in einem dialogischen Ausstellungsrundgang.

... Mehr

Öffentliche Veranstaltungen sind mit Museumsticket kostenlos.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang, Diskussion

Neu gesichtet II
Von Ecken und Kanten

29. Feb

Rundgang, Diskussion

Neu gesichtet III
Rahmen. Begrenzung, Perspektive und Ausschnitt

15–16 Uhr

Dialogischer Ausstellungsrundgang mit Susanne Schuricht
Bildende Künstlerin, Berlin

Susanne Schuricht lebt und arbeitet in Berlin. Ihr künstlerischer Fokus liegt auf Installationen und Fotografie und engagiert sich in der „Wahrnehmung von Sehen“. Ihre Arbeiten fanden interdisziplinär Beachtung, sowohl auf wissenschaftlichen Konferenzen, Kunst-Ausstellungen als auch Architektur-Biennalen. Weitere Informationen unter http://susanneschuricht.de

Im Gesprächsformat Neu gesichtet kontextualisieren Expert*innen unterschiedlicher Disziplinen die Ausstellung aus ihrer jeweiligen Perspektive in einem dialogischen Ausstellungsrundgang.

... Mehr

Öffentliche Veranstaltungen sind mit Museumsticket kostenlos.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar

Rundgang, Diskussion

Neu gesichtet III
Rahmen. Begrenzung, Perspektive und Ausschnitt

7. Mrz