Diskussion

Gespräch
What is Unseen Cannot Be Broken von Saba Innab [EN]

Vortrag von Saba Innab über die Ausstellung Transition Exhibition im Kunsthaus Dahlem. Die Künstlerin wird ihr Display durch einen Beitrag zum Thema Abstraktion im Zusammenhang mit dem dekolonialen Diskurs aktivieren.


Die multidisziplinäre Praxis der palästinensisch-jordanischen Architektin, Künstlerin und Stadtforscherin Saba Innab (1980) umfasst historische Recherchen, Zeichnungen, Kartierungen, Modellbau und räumliche Interventionen. Innab erforscht Schwebezustände zwischen Zeitlichkeit und Dauer und beschäftigt sich mit variablen Begriffen von Wohnen und Bauen und deren politischen, räumlichen und poetischen Implikationen in Sprache und Architektur. Zu den jüngsten Ausstellungen gehören: 57th edition of Carnegie International, Carnegie Museum, Pittsburgh, 2018; Biennale d’Architecture d’Orléans, Frac Centre-Val de Loire, Orléans, 2017; Marrakech Biennial, Marrakech, 2016, und ihre jüngsten Einzelausstellungen umfassen: Station Point, ifa-Galerie, Berlin, 2019; Al Rahhalah, Marfa’, Beirut, 2016. Innab war DAAD-Stipendiatin in Berlin für die Jahre 2020-2021.


Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet in Englischer Sprache statt. Die Teilnahme ist nur mit vollständigem Impfschutz oder dem Nachweis über den Genesenenstatus möglich. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygienevorschriften, sowie eine allgemeine Maskenpflicht.

Hier können Sie sich zwei Wochen vor der Veranstaltung anmelden.

Hinzufügen zu iCal oder Google Calendar