Neugestaltung des Gartens

durch atelier le balto

Bis Frühjahr 2021 revitalisieren die Landschaftsarchitekt*innen des atelier le balto den Garten des Brücke-Museums. Angrenzend an den Grunewald liegt das Museum auf einem großzügigen bewaldeten Grundstück. Das atelier le balto zeichnet sich durch eine ökologisch nachhaltige und künstlerische Herangehensweise aus. Sie schaffen ästhetische Orte der Begegnung und des Austauschs in der Natur. Mit dieser Herangehensweise arbeitete le balto bereits für die Villa Romana in Florenz und das Ludwig Forum in Aachen.

Die Umwandlung des Gartens entsteht in einer Serie von gärtnerischen Interventionen: Ende Februar werden Pflanzen weggenommen und umgesetzt sowie Raum für neue Ideen geschaffen. Danach folgt eine Ruhephase, damit im Frühsommer neue Gewächse entstehen können. Im Anschluss finden im Herbst neue Pflanzungen statt.

 


Mit freundlicher Unterstützung des Fördererkreises Brücke-Museum e.V.