Workshops

Workshops für Schulklassen
Teilnahme kostenpflichtig

Buchung nach Vereinbarung über die Kulturprojekte Berlin- Museumsinformation Berlin:
Tel. (030) 24 74 98 88

________________________________________________________

 

Workshop - Angebote von Jugend im Museum e.V. im Brücke-Museum 1/2015
(Stand: Januar 2015)"

STILLLEBEN
Die Kunst im Alltag finden und gestalten
Kurs in den Winterferien
Mo 2. bis Fr 6. Februar 2015, 11–15 Uhr, 5 × 4 Stunden, 8-12 Jahre, Treffpunkt Werkstatt Hortensienstraße / Malraum, Hortensienstr. 29a, 12203 Berlin
Achtung: Bitte die Kinder am ersten Tag am Brücke-Museum abholen!

Karl Schmidt-Rottluff war ein bekannter Expressionist und malte viele Stillleben in Öl. Warum verwandelte er alltägliche Gegenstände oder sogar »Gerümpel « in Kunstwerke? Angeregt von seinen Bildern im Brücke-Museum, gestalten die Kinder persönliche Stillleben mit Dingen, die ihnen wichtig sind. Auf der Leinwand werden die leblosen Gegenstände mit kräftigen Farben zum Leben erweckt. Experimentiert wird mit künstlerischen Formen und Perspektiven. Dabei können ganz eigene Blicke auf das stille Leben der Dinge gefunden werden. Bitte einen oder auch mehrere persönliche Gegenstände mitbringen.
Leitung Laura Mang, Kunsthistorikerin + Marian Fuchs, Künstlerin
Kursgebühr 30 Euro + Materialgebühr 5 Euro

Infos und Buchung über „Jugend im Museum e.V.“
info@jugend-im-museum.de, Telefon: 030 / 266 42 22 42, www.jugend-im-museum.de

MACHE DIR EIN SELBSTBILDNIS
Die innere Welt der Empfindungen und Gefühle
Do 12. Februar bis Do 19. März 2015, immer donnerstags, 16:30 –18:30 Uhr, 6 × 2 Stunden, 9-13 Jahre, Treffpunkt Werkstatt Hortensienstraße / Malraum. Museumsexkursion Brücke-
Museum

Übersteigerte Formen und leuchtende Farben sind Erkennungsmerkmale der Expressionisten. Porträt-Kopien vermitteln ein Gefühl für den Malstil der Brücke-Künstler. Die Kinder wählen eigene Selbst- und Familienporträts aus und setzen die vertrauten Gesichter expressiv um. Anregungen gibt es durch Originalwerke im Museum. Getreu dem Leitbild der Künstlergruppe liegt der Schwerpunkt dabei auf dem spontanen Ausdruck statt auf einer realistischen Darstellung. Die Auseinandersetzung mit expressiver Bildsprache fördert, einen eigenen malerischen Ausdruck zu entwickeln.
Leitung Bianca Klaus, Künstlerin/Erzieherin
Kursgebühr 30 Euro + Materialgebühr 5 Euro

Infos und Buchung über „Jugend im Museum e.V.“
info@jugend-im-museum.de, Telefon: 030 / 266 42 22 42, www.jugend-im-museum.de


DAS GLÜCK LIEGT IM ALLTÄGLICHEN
Expressive Stillleben verstehen und gestalten
Sa 07. März / So 08. März 2015, 11–16 Uhr, 2 × 5 Stunden, 8-12 Jahre, Treffpunkt Werkstatt Hortensienstraße / Malraum, Hortensienstr. 29a, 12203 Berlin
Achtung: Bitte die Kinder am ersten Tag am Brücke-Museum abholen.

Karl Schmidt-Rottluff war ein bekannter deutscher Expressionist und malte viele Stillleben in Öl. Warum verwandelte er alltägliche Gegenstände oder sogar »Gerümpel« in Kunstwerke? Angeregt von seinen Bildern im Brücke-Museum gestalten die Kinder persönliche Stillleben mit Dingen, die ihnen wichtig sind. Auf der Leinwand werden die leblosen Gegenstände mit kräftigen Farben zum Leben erweckt. Experimente mit Formen und Perspektiven erweitern die Fantasie. Eigene Blicke auf das stille Leben der Dinge und ihren Zauber werden gefunden. Bitte einen oder auch mehrere persönliche Gegenstände mitbringen.
Leitung Laura Mang, Kunsthistorikerin + Marian Fuchs, Künstlerin
Kursgebühr 15 Euro + Materialgebühr 9 Euro

Infos und Buchung über „Jugend im Museum e.V.“
info@jugend-im-museum.de, Telefon: 030 / 266 42 22 42, www.jugend-im-museum.de

VERBORGENES PARADIES
Druck- und Zeichentechniken inspiriert durch Otto Mueller
Kurs in den Osterferien
Mo 30. März bis Do 2. April 2015, 11–15 Uhr, 4 × 4 Stunden, 8-12 Jahre, Treffpunkt Werkstatt
Hortensienstraße / Malraum, Hortensienstraße 29a, 12203 Berlin
Achtung: Bitte die Kinder am ersten Tag am Brücke-Museum abholen.

In der Kunst Otto Muellers bilden Mensch und Natur fast schon eine Einheit. Angeregt von Muellers Werken im Brücke-Museum, begeben sich die Kinder in den Botanischen Garten und seine Umgebung. Hier sammeln sie Motive und probieren verschiedene Zeichentechniken aus. Auf den Spuren des Künstlers verdichten und vereinfachen sie Formen für Menschenfiguren und Pflanzen. Das fertige Bild wird dann im Linolschnitt umgesetzt und es entstehen Drucke, die anschließend mit Farbkreiden koloriert werden.
Leitung Laura Mang, Kunsthistorikerin + Marian Fuchs, Künstlerin
Kursgebühr 40 Euro + Materialgebühr 5 Euro

Infos und Buchung über „Jugend im Museum e.V.“
info@jugend-im-museum.de, Telefon: 030 / 266 42 22 42, www.jugend-im-museum.de