Ausstellungsvorschau

 

Exotische Welten. Kakteen und außereuropäische Blütenpflanzen im Werk von Emil Nolde und Karl Schmidt-Rottluff

06.11.2016 – 08.01.2017, Kabinettausstellung

Emil Nolde und Karl Schmidt-Rottluff gehören zu den herausragenden deutschen Expressionisten. Beide verbindet ein großes Interesse für außergewöhnliche Blumen und Pflanzen und deren künstlerische Darstellung. Die Ausstellung präsentiert einen bisher selten gezeigten Schaffensbereich und veranschaulicht die intensive Auseinandersetzung der beiden Künstler mit exotischen Gewächsen und Objekten.

Parallel:

Wege des Expressionismus. Gemälde und Graphik der Künstlergruppe Brücke

06.11.2016 – 08.01.2017

Die Ausstellung zeigt ausgewählte Gemälde und Graphiken aus der Sammlung des Brücke-Museums und der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, die insbesondere die künstlerischen Arbeit der Künstlergruppe „Brücke“ repräsentieren und darüber hinaus die gemeinsamen wie individuellen Entwicklungsstufen der Expressionisten Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Max Pechstein, Otto Mueller und Emil Nolde veranschaulichen.

 emil nolde, strelitzien

Emil Nolde, Strelitzien, o. J., Aquarell, 47,5 x 35,5 cm, Nolde Stiftung Seebüll, © Nolde Stiftung Seebüll