ERNST LUDWIG KIRCHNER - Neuerwerbungen seit 1988

7. September bis 25. November 2001

Ausstellungsvorschau

Ausstellungsarchiv

zurück zur Startseite

Der Maler und Graphiker Ernst Ludwig Kirchner (1880-1938) gilt heute als bedeutendster Künstler aus dem Kreis der "Brücke" und als einer der wichtigsten Vertreter des deutschen Expressionismus. Auf der Basis früherer Schenkungen und Erwerbungen hat das Berliner Brücke-Museum seit 1988 seine Kirchner-Sammlung mit besonderer Intensität erweitert und mit insgesamt 208 Werken entscheidend ergänzt.

Mit Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphiken aus sämtlichen Schaffensperioden ermöglicht die Ausstellung der Neuerwerbungen einen umfassenden und einzigartigen Überblick über Kirchners gesamte Stilentwicklung von den frühesten Anfängen bis zu den letzten Lebensjahren, beginnend mit der Rezeption von Jugendstil, Neo-impressionimus und Fauvismus über den reifen "Brücke"-Stil und den nervösen Großstadt-Expressionismus bis zur eigenständigen, flächenabstrakten Bildsprache der späten Schweizer Schaffenszeit. Alle künstlerischen Techniken sind mit herausragenden Arbeiten repräsentativ vertreten, darunter Meisterwerke der Malerei wie "Artistin - Marcella" (1910) und "Rückenakt mit Spiegel und Mann" (1912), Glanzstücke der Druckgraphik wie "Badende Frauen zwischen weißen Steinen" (1912), "Leipziger Straße, Kreuzung" (1914) oder "Ins Meer steigender Mann" (1916) und Schlüsselwerke expressionistischer Illustrationskunst wie der "Schlemihl-Zyklus" (1915). Eine Sammlungslücke konnte ebenso mit dem Ankauf der Serie der "Ajanta"-Zeichnungen von 1910/11 geschlossen werden, die erstmals den vorübergehend stilprägenden Einfluß indischer Kunst auf Kirchners Werk dokumentieren. War die Davoser Schaffensphase seit 1917 bisher im Brücke-Museum so gut wie nicht präsent, so konnten vor allem aus diesem Bereich hochkarätige Hauptwerke erworben werden.

Der ausstellungsbegleitende Katalog umfasst 224 Seiten und stellt sämtliche Exponate in ganzseitiger Abbildung vor. Einführende Textbeiträge namhafter Kirchner-Experten sowie ausführliche Bildkommentare vervollständigen das aufwendig gestaltete Katalogbuch.