Ausstellungsvorschau

 

Die eigene Sammlung: Werke der „Brücke“ und außereuropäische Kunst

1. Mai – 5. September 2010

Zur Ausstellung erscheint eine aktualisierte Ausgabe des Highlights-Kataloges

Im Sommer 2010 zeigt das Brücke-Museum Gemälde und Graphik der Künstlergruppe „Brücke“ aus den eigenen Beständen. Die Ausstellung wird durch die Präsentation außereuropäischer Plastik aus der Sammlung des „Brücke“-Mitbegründers Karl Schmidt-Rottluff ergänzt und offenbart die Wechselbeziehungen zwischen Avantgarde und Primitivismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Begeisterung für die sogenannte „primitive“ Kunst führte die Künstler um 1910/11 zur Entwicklung des „Brücke“-Expressionimus. Die außereuropäische Plastik aus den Beständen des Museums wird in der Ausstellung erstmals gezeigt.